Schwungfehler und Korrektur

Durch Fehlhaltung der Handgelenke, der Schultern oder auch durch einen falschen Stand schleichen sich Fehler im Bewegungsablauf ein, die meist selbst korrigiert werden können.

British PGA Head Pro Paul Tipper gibt Ihnen dazu die wichtigen Tipps aus seiner langjährigen Erfahrung.

Anmerkung: Meist sind es bei den Fehlern Kleinigkeiten, die nur neu bedacht werden müssen. Sollten Sie allerdings mit der "Eigenkorrektur" nicht zurecht kommen, dann zögern Sie nicht und gehen Sie zum Pro, bevor bei Ihnen eine Fehlerkette entsteht.

Viele Fehler entstehen auch durch zu viel Krafteinsatz beim Schwung. Dazu gleich zu Anfang ein Tipp, weil es eigentlich für jeden Schwungfehler zutreffen kan:

Trainieren Sie Schwung und Schlag mental. Verwenden Sie dazu das Wort Coca Cola. Sagen Sie beim Aufschwung ganz leise zu sich selbst:
Co - ca - Co (dabei erreicht der Aufschwung seinen höchsten Punkt). Konzentration Sie sich kurz, lassen Sie den Schläger zum Abschwung fallen und sprechen Sie dabei das „laaa“ langezogen aus. Zwingen Sie sich dabei auf den Ball zu schauen. Erst nachdem der Schlägerkopf den Ball getroffen hat drehen Sie langsam den Kopf nach dem Ball.

Co - ca - Co - - laaa

 

Übrigens, Paul Tipper unterrichtet in Portugal an der Algarve am legendären Golfplatz Pine Cliffs. Er zählt zu denbesten Golfpros in Europa.

Wenn Sie mehr über ihn und seine VIP Golfkurse wissen möchten, dann verwenden Sie den Link:
https://www.first-class-golf.com/golfschule/pine-cliffs?cid=2

 

Slice

Slice

 

Der Ball fliegt weit und dreht dann nach rechts ab.

Fehlerkorrektur

 

Hook

Hook

 

Ball fliegt weit und dreht nach links ab.

Fehlerkorrektur

 

Push

Push

 

Ball fliegt weit und dreht nach links ab.

Fehlerkorrektur

Pull

Pull

 

Ball fliegt gerade und dann nach links.

Fehlerkorrektur

Fade

Fade

 

Spezieller Schlag

Normal: Absichtlicher Schlag

Draw

Draw

 

Spezieller Schlag

Normal: Absichtlicher Schlag