Regel 24.2: Unbewegliche Hemmnisse

Vor dem Schlag nichts prüfen, nichts berühren oder bewegen, Schläger nicht auf den Boden setzen.
 
 
Unbewegliche Hemmnisse: Sprinkler, Wege (mit künstlichen Oberflächen), Bänke, Zäune etc. 

Eine Behinderung durch unbewegliche Hemmnisse ist dann gegeben, wenn die Standposition des Spielers, der Raum des beabsichtigten Schwungs oder die Lage des Balls betroffen sind.

Erleichterung durch straffreies Droppen innerhalb einer Schlägerlänge, und zwar vom nächstliegenden Punkt, wo die Behinderung nicht gegeben ist (nicht näher zur Fahne).

Bei Erleichterung: Keine Strafe

 

Bei Regelverstoß:
2 Strafschläge bzw. Lochverlust

Bei Erleichterung :
Keine Strafe

Rote, gelbe und blaue Pfosten dürfen entfernt werden
 
Weisse Pfosten dürfen nicht entfernt werden