Regel 28: Ball unspielbar

Ausser im Wasserhindernis kann ein Ball immer für unspielbar erklärt werden.
 
 
Du kannst deinen Ball immer für unspielbar erklären, außer im Wasserhindernis. Hält der Spieler seinen Ball für unspielbar, so hat er unter Hinzurechnung eines Strafschlages, drei Möglichkeiten, den Ball zu spielen: 
  • Variante 1: Von der Stelle, wo zuletzt gespielt wurde.
  • Variante 2: Droppen auf der Verlängerungslinie Ball - Fahne (nicht näher zur Fahne).
  • Variante 3: Von der Lage des unspielbaren Balls innerhalb 2 Schlägerlängen droppen, jedoch nicht näher zur Fahne.
Überlege, von wo aus du weiterspielen willst.

Liegt der Ball im Bunker, muss bei der Variante 2 und 3 der Ball im Bunker gedroppt werden. Bei Verfahren nach Variante 1 muss der Ball vom letzten Schlagplatz gespielt werden.

 

Bei Regelverstoß:
Ball unspielbar: 1 Strafschlag

Der Ball im Rough ist meist nicht spielbar.
 
Die Ballsuche vermindert den Spielfluss.