Slice

So kann der Slice entstehen

Der Schwung kommt von außen und/oder die Schlagfläche ist zu weit offen:

Die Hände sind zu weit links um den Griff

Die Hände arbeiten ohne Hüfteinsatz

Die Hände sind vor dem Ball im Treffmoment geblockt

Der Rückschwung geht nach außen, die Schultern sind offen



Die möglichen Korrekturen

Das V zwischen Daumen und Zeigefinger müssen zwischen den Halsansatz und der rechten Schulter zeigen

Der Rückschwung muss genau entlang der Ziellinie gehen.

Langsam und kontrolliert aufschwingen.

Die aktiv drehenden Hüften müssen die passiven Hände in den Abschwung ziehen.

Tipp:

Trainieren Sie Schwung und Schlag mental. Verwenden Sie dazu das Wort Coca Cola. Sagen Sie beim Aufschwung ganz leise: Co - ca - Co (dabei erreicht der Aufschwung seinen höchsten Punkt). Ganz kurze Konzentration, lassen Sie den Schläger zum Abschwung fallen und sprechen Sie beim Beschleunigen und Durchschwung das „laaa“ langezogen aus. Zwingen Sie sich dabei auf den Ball zu schauen. Erst nachdem der Schlägerkopf den Ball getroffen hat drehen Sie langsam den Kopf nach dem Ball.

Co - ca - Co - - laaa